Im Notfall richtig reagieren

Erste Hilfe

Helden brauchen keine Superkräfte. Nur die richtigen Handgriffe. Seien Sie gewappnet für einen Notfall auf der Straße, am Arbeitsplatz oder in der eigenen Familie. Schnelles, beherztes Handeln kann Leben retten.

EH-Tipp 14 Kreislaufkollaps

Foto: ASB/B. Bechtloff

Der ASB OV Göttingen-Stadt

bietet verschiedene Ausbildungen in Erster Hilfe an. Die Grundausbildung eignet sich für den Führerschein, das Physikum im Studium, die betriebliche Ersthelferausbildung und richtet sich natürlich auch an alle Interessierten und diejenigen, die ihre Kenntnisse auffrischen möchten. Außerdem gibt es spezielle Kurse für Kindergärten und Schulen, Erste Hilfe am Hund, bei Kindernotfällen und Fortbildungen, bei denen ausgewählte Themen vertieft und Schwerpunkte gesetzt werden. Für Kinder, Familien und Senioren bieten wir verschiedene Module der Ersten Hilfe mit Selbstschutzinhalten an, die den Selbst- und Fremdschutz in Notlagen stärken. 
Übrigens: ASB-Mitglieder erhalten jedes Jahr einen Erste-Hilfe-Kurs ihrer Wahl gratis. Laden Sie Ihren Gutschein einfach im Mitgliederbereich unter Mein ASB herunter.

Alle Kurse können als Inhouse-Schulung gebucht werden. Weitere Informationen zu den einzelnen Kursen finden Sie in unserer Kursübersicht oder rufen Sie uns an. Unsere aktuellen Kurse und die Online-Anmeldung finden sie hier.

ASB OV Göttingen-Stadt | Telefon: 0551 66655 | E-Mail: E4U[Rci0l+6S8OKjBr}-xIZhz]u3#]#[}*I=8PN$[nQ1+.SR.Xr|b4BNifY}s

 




In Deutschland erleiden jedes Jahr rund 60.000 Menschen einen plötzlichen Herzstillstand. 80 bis 90 Prozent überleben das nicht. Ein Grund: Hierzulande leisten nur wenige Erste Hilfe.

Anders in Norwegen oder Schweden: Wenn dort jemand mit Herz-Kreislauf-Stillstand auf der Straße zusammenbricht, beginnt in 60 Prozent der Fälle einer der Umstehenden mit Maßnahmen zur Wiederbelebung. In Deutschland machen das nur 16 Prozent.

Dabei kann jede Sekunde über Leben und Tod entscheiden. Bei einem Herzstillstand sinkt pro Minute ohne Hilfe die Überlebenswahrscheinlichkeit um 10 Prozent. Der Rettungswagen braucht von der Alarmierung bis zum Einsatzort meist meist 8 bis 12 Minuten. Wenn bis dahin keiner hilft, wird es für den Betroffenen eng. Die meisten Menschen wollen helfen, aber sie wissen nicht wie und haben Angst, etwas falsch zu machen. Dabei macht nur der etwas falsch, der gar nichts macht. Das Problem: Ein Großteil von uns wird nur einmal im Leben zu einem Erste-Hilfe-Kurs verpflichtet – für den Führerschein. Das Gelernte ist ohne Übung schnell vergessen. Was für Verletzte fatal sein kann, ist auch für die hilflosen Zeugen eine schlimme Erfahrung. Besonders, wenn es sich bei den Hilfsbedürftigen um Familienangehörige handelt und man sich nachher selbst vorwirft, nicht genug getan zu haben.

Kontaktformular

Bitte die Pflichtfelder ausfüllen(*)

*
*
*

Für eine Sanitätsdienstanforderung nennen Sie uns bitte die Art der Veranstaltung, Datum, Start- und Endzeit, sowie die zu erwartende Besucherzahl.

*